Sonntag, 30. April 2017

Rezension zu Der Weg des Inquisitors

"Was Böse ist, ist allein eine Frage der Erziehung..."

Der Weg des Inquisitors von Frank Rehfeld



Allgemeines:

- Einzelband
- Taschenbuch & eBook
- 14,99 Euro
- Deutsches Original
- Klappentext:

Der junge Waise Torin verfügt über alles, was er als Inquisitor der Kirche der Göttlichen Familie benötigt: einen festen Glauben, mächtige Förderer und die unumstößliche Gewissheit, dass die Kirche immer im Recht ist. Er weiß auch, wie wichtig seine Arbeit ist, denn das Böse, das in der großen Wüste lauert, verdirbt immer mehr Menschen. Die Inquisition ist das einzige Bollwerk der Menschen gegen diese namenlosen Schrecken. Doch dann erkennt Torin, dass nicht alle Verurteilten wirklich Hexen sind, sondern oft unschuldig – aber auch, dass das wahre Böse viel mächtiger ist, als irgendjemand bislang ahnt.



Trotz dass der Klappentext ziemlich interessant klingt, fand ich es sehr schade, dass nicht wirklich viel mehr daraus gemacht wurde.
Der Schreibstil des Autors war okay, flüssig zu lesen, Handlungen nachzuvollziehen. und man musste sich zum Glück nicht so viel selbst denken.
Was ich leider sehr schade fand, war dass oft Offensichtliches erklärt wurde und die Charaktere diese typischen "Schwarz-Weiß"-Charaktere waren, denen man sofort ansehen konnte, dass sie gut oder böse waren. Trotzdem waren sie schön ausgeklügelt, mit Schwächen und Stärken, wie sie jeder Charakter haben muss.
Der Inhalt, die Handlungsstränge, konnte man zwar immer schon voraus ahnen, wodurch es leider nicht wirklich spannend wurde, jedoch trotzdem immer noch ein "Was?!"- Moment da war, sodass sich die Prognosen meinerseits doch nicht bestätigt haben. Der Anfang zog sich ziemlich bis zur Mitte, dann wurde es besser und auch spannender. Leider fand ich manche Namen sehr komisch und es war auch schwer für mich nach einer Pause mich wieder in das Buch reinzufinden.
Insgesamt 3/5 Sternen. :D

Bis dann, eure Celli:D

Samstag, 29. April 2017

Bücher, auf die ich mich in 2017 am meisten freue

Hey ihr Lieben!
Ich dachte mir mal, zeige ich euch einige Highlights von 2017, die dieses Jahr noch erscheinen werden. Dazu habe ich jetzt in den letzten Wochen immer mal wieder ein bisschen gesammelt! :D

"Das Herz des Verräters"



26.Mai

worum geht's?

Seit Lia in den feindlichen Palast verschleppt wurde, muss sie um ihr Leben fürchten. Rafe ist zwar an ihrer Seite, aber hier kann auch er sie nicht mehr beschützen. Der Komizar von Venda will Lias Tod - und erst als Kaden ihm verrät, dass Lia die Gabe der Vorsehung besitzt, steigert das in den Augen des Feindes Lias Wert. Sie gewinnt Zeit - doch was sagt ihr der Blick in die Zukunft? Lia muss wichtige Entscheidungen treffen und einen Weg finden, um endlich ihrem Gefängnis zu entfliehen ...







"Pearl Liebe macht sterblich"



24. Mai

worum geht's?

„Zweihundert Jahre habe ich die Liebe gesucht, wollte sie mehr als alles andere – nie hat sie sich meiner erbarmt. Ich habe noch nie geliebt. Wurde noch nie geliebt.“
Pearl ist eine Suchende. Ihre Sehnsucht nach Liebe ist so groß, dass sie selbst im Tod keine Ruhe gefunden hat und zur Unsterblichkeit verdammt ist. Sie hat nur eine Möglichkeit, erlöst zu werden: sie muss die wahre, aufrichtige Liebe erfahren. Aber der, den sie endlich lieben kann, stellt sich als ihr größter Feind heraus. Wird er ihre Gefühle erwidern und sie befreien oder wird er ihr Schicksal auf ewig besiegeln?


"Oblivion Lichtflimmern"



30. Juni

worum geht's?

Daemon hat alle guten Vorsätze in den Wind geschlagen: Statt dafür zu sorgen, dass seine neue Nachbarin Katy sich von den Lux fernhält, kennt sie nun ihr Geheimnis. Statt sich selbst von ihr fernzuhalten, hat er sie geheilt und ist seitdem durch ein geheimnisvolles Band mit ihr verbunden. Statt auf seinen Verstand zu hören, folgt Daemon seinem Herzen – und beschwört damit neue Gefahren herauf. Denn seit ihrer Heilung verfügt Katy über ähnliche Kräfte wie die Lux. Kräfte, die sie genauso wenig kontrollieren kann wie ihre Gefühle für Daemon …

"Goldener Käfig"


30. Juni

worum geht's?

Mare, die Rote mit den besonderen Silber-Fähigkeiten, ist zurück am königlichen Hof – doch dieses Mal nicht als falsche Prinzessin, sondern als Gefangene des Königs: Um ihre Gefährten vor dem Tod zu retten, hat sie sich ihrem schlimmsten Feind – und einstigen Freund – ergeben. Und erwartet nun ein schreckliches Schicksal an seiner Seite. Aber natürlich setzen Prinz Cal und die Rebellen der Scharlachroten Garde alles daran, um die Blitzwerferin zu befreien. Denn nur mit ihr gibt es im Kampf um die Freiheit eine Chance. --- Gefährlich überraschend und überraschend gefährlich – nach "Die rote Königin" und "Gläsernes Schwert" geht Mares Geschichte in die dritte Runde.



"Will & Layken"



7. Juli

worum geht's?

Was, wenn du die große Liebe triffst und das Leben dazwischenkommt? Nach dem Unfalltod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück - drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg…






"These Broken Stars Sofia und Gideon"



28. Juli

worum geht's?

Vor zwei Jahren waren Lilac und Tarver die einzigen Überlebenden eines Raumschiffabsturzes und gezwungen, von da an ein Doppelleben zu führen. Vor einem Jahr haben Jubilee und Finn die gesamte Galaxis auf die finsteren Machenschaften von LaRoux Industries aufmerksam gemacht. Jetzt treffen die vier auf dem Planeten Corinth, im Herzen der Galaxis, auf zwei weitere Rebellen gegen den übermächtigen Konzern LaRoux Industries. Sofia Quinn ist eine charmante Hochstaplerin. Gideon Marchant ist ein Hacker, der die besten Sicherheitsvorkehrungen umgehen kann. Gemeinsam wollen sie LaRoux endlich zu Fall bringen, und dabei steht nicht nur ihr Leben auf dem Spiel, sondern auch ihre Liebe.

"Das Reich der Sieben Höfe Flammen und Finsternis"



4. August

worum geht's?

So spannend, so romantisch, so sinnlich wie nie Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, die sie tun musste, um Tamlin zu retten. Und sie ist einen riskanten Handel mit Rhys eingegangen und muss nun jeden Monat eine Woche an seinem gefürchteten Hof der Nacht verbringen. Dort wird sie immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft gezogen.


"Tower of Dawn Throne of Glass 6"



5. September

worum geht's?

Chaol Westfall has always defined himself by his unwavering loyalty, his strength, and his position as the Captain of the Guard. But all of that has changed since Aelin shattered the glass castle, since Chaol's men were slaughtered, since the King of Adarlan spared him from a killing blow, but left his body broken.

Now he and Nesryn sail for Antica – the stronghold of the southern continent's mighty empire and of the legendary healers of the Torre Cesme. It's Chaol's one shot at recovery, and with war looming back home, Dorian and Aelin's survival could depend on Chaol and Nesryn convincing Antica's rulers to ally with them.

But what they discover there will change them both – and be more vital to saving Erilea than they could have imagined.

(Meine) Übersetzung:

Chaol Westfall hat sich immer bestimmt durch seine standhafte Loyalität, seiner Kraft und seiner Position als Kapitän der Garde. Aber alles hat sich geändert, als Aelin das gläserne Schloss zersplittert hat, seit Chaols Männer abgeschlachtet wurden, seit der König von Adarlan ihn vor einem tötenden Schlag verschont hat, aber seinen Körper gebrochen zurückgelassen hat.
Jetzt fahren er und Nesryn nach Antica ab- die mächtigste Festung des südlichen Kontinents und die legendären Heiler von Torre Cesme. Es ist Chaols Moment der Entdeckung des ausbreitenden Krieges nach Hause, Dorians und Aelins Überleben von Chaol und Nesryn abhängt, dass sie die Herrscher von Antica dazu bewegen können, mit ihnen zu kommen.
Aber was sie entdecken werden, wird beide ändern. Und es wir viel wichtiger Erilea zu retten, als sie gedacht hatten.


"Amani Verräterin des Throns"



11. September

worum geht's?

Seit fast einem Jahr kämpft Amani für den Rebellenprinzen, als sie aufs Schlimmste verraten und an den Sultan ausgeliefert wird – ihren Todfeind. Ihrer Djinni-Kräfte beraubt und getrennt von ihrer großen Liebe heißt es für das Wüstenmädchen überleben um jeden Preis. Denn der Sultanspalast ist eine wahre Schlangengrube, in dem Intrigen und mysteriöse Todesfälle an der Tagesordnung sind. Amani riskiert ihr Leben, indem sie als Spionin den Rebellen Botschaften zukommen lässt. Doch je mehr Zeit sie in Gesellschaft des berüchtigten Sultans verbringt, desto öfter kommen Amani Zweifel: Steht sie wirklich auf der richtigen Seite?





"Talon 4 Drachenblut"



25. September

worum geht's?

Ohne zu wissen, ob Garret jemals wieder die Augen aufschlagen wird, muss Ember in den nächsten Kampf ziehen. Denn die mächtige Organisation Talon rüstet sich zum endgültigen großen Schlag gegen die Ritter und die aufständischen Drachen. Ganz vorne mit dabei: Dante, Embers Zwillingsbruder. Gemeinsam mit dem rebellischen Drachen Riley, der weiter um ihr Herz kämpft, dringt Ember in Dantes Versteck vor. Was die beiden nicht ahnen: Dante erwartet sie bereits. Und in seinen finsteren Plänen spielt Ember eine der Hauptrollen. Sollte sie sich widersetzen, ist ihr Leben nichts mehr wert ...  





"Der schwarze Thron die Königin"



25. September

worum geht's?

Mirabella, Katharine und Arsinoe sind Drillinge, jede eine Anwärterin auf den Thron der Insel Fennbirn. Ihr Reich verlangt nach einer neuen Königin – doch damit eine von ihnen die Herrschaft erlangen kann, muss sie ihre beiden Schwestern eigenhändig töten. Der Kampf um den Thron ist längst entbrannt, und jede Königin muss sich entscheiden, ob sie leben oder sterben will. Doch während zwei von ihnen noch gegen ihre Bestimmung rebellieren, schreckt die Dritte auf dem Weg zur Krone vor nichts zurück.





"Hasse mich nicht"



25. September

worum geht's?

Das neue Schuljahr beginnt und Jess versucht Cayden zu vergessen, nach allem, was er ihr angetan hat. Aber Zeus und seine Götter haben scheinbar andere Pläne, und schon am ersten Schultag steht Cayden plötzlich vor ihr. Schwebt Jess etwa in Gefahr? Ist Agrios ihr womöglich nach Monterey gefolgt? Jess möchte nicht in den Kampf der
Götter hineingeraten, sondern wünscht sich ein ganz normales Leben – aber was ist schon normal, wenn man die Welt der Götter sehen und betreten kann? Und vor allem: Wie lange kann sie Cayden wirklich hassen?



"Die magische Pforte der Anderwelt"



29. September

worum geht's?

Die unterirdischen Gassen Edinburghs sind für die 16-jährige Allison nichts weiter als eine Touristenattraktion. Bis sie bei einer Führung mit ihrer Schulklasse aus Versehen eine mysteriöse Pforte öffnet und unsägliches Chaos anrichtet. Denn von nun an heftet Finn sich an ihre Fersen, der zwar verdammt gut aussieht, aber leider ziemlich arrogant ist und obendrein behauptet, ein Elfenwächter zu sein. Er verlangt von Allison, das Tor zur magischen Welt wieder zu schließen. Doch wie soll sie das anstellen, wenn sie noch nicht mal an die Existenz von Elfen glaubt?






"Das Lied der Krähen"



2. Oktober

worum geht's?

Ketterdam – pulsierende Hafenstadt, Handelsmetropole, Tummelplatz zwielichtiger Gestalten: Hier hat sich Kaz Brekker zur gerissenen und skrupellosen rechten Hand eines Bandenchefs hochgearbeitet. Als er eines Tages ein Jobangebot erhält, das ihm unermesslichen Reichtum bescheren würde, weiß Kaz zwei Dinge: Erstens wird dieses Geld den Tod seines Bruders rächen. Zweitens kann er den Job unmöglich allein erledigen …
Mit fünf Gefährten, die höchst unterschiedliche Motive antreiben, macht Kaz sich auf in den Norden, um einen gefährlichen Magier aus dem bestgesicherten Gefängnis der Welt zu befreien. Die sechs Krähen sind professionell, clever, und Kaz fühlt sich jeder Herausforderung gewachsen – außer in Gegenwart der schönen Inej …



"Bitterfrost Colorado 1"



2. Oktober

worum geht's?

Mit ihrer »Frost«-Reihe begeisterte Jennifer Estep unzählige Fans in Deutschland. Doch ist der Kampf gegen Lokis Schnitter wirklich vorüber? Auf der Mythos Academy in Colorado geschehen besorgniserregende Ereignisse, aber nur wenige erkennen die Zeichen. Rory Forseti ist eine von ihnen. Trotz ihres jungen Alters hat sich die Spartanerin bereits im Kampf gegen Loki bewiesen. Dennoch ist sie eine Außenseiterin an ihrer Schule, denn ihre Eltern waren Schnitter – Verbrecher im Dienste Lokis. Rorys Vorsätze, endlich Freunde zu finden, werden über den Haufen geworfen, als sie Zeugin eines Mordes wird. Und wie sich herausstellt, stecken auch noch Lokis Schergen dahinter! Rory kann nicht zulassen, dass erneut Menschen durch die Schnitter leiden. Als eine Spezialeinheit sie für den Kampf gegen den Feind rekrutiert, gibt es für Rory kein Zurück mehr.


"Lord of Shadows"




9. Oktober

worum geht's?

Die junge Schattenjägerin Emma Carstairs hat ihre Eltern gerächt, doch sie findet keinen Frieden. Denn aus der Freundschaft zu ihrem Parabatai Julian ist Liebe geworden – und nach den Gesetzen der Schattenjäger hat eine Beziehung zwischen zwei Parabatai tödliche Konsequenzen. Um Julian und sich zu schützen, lässt sich Emma daher ausgerechnet auf Julians Bruder Mark ein. Mark, der fünf Jahre bei den Feenwesen lebte und dessen Loyalität nicht wirklich geklärt ist.


Zumal Unruhe herrscht in der Unterwelt. Die Feenwesen mussten sich nach dem Dunklen Krieg harten Bedingungen beugen und begehren auf. Aufgerieben zwischen den Intrigen des Feenkönigs und der unerbittlichen Härte jahrtausendealter Gesetze müssen Emma, Julian und Mark ihre privaten Sorgen vergessen und gemeinsam für all das kämpfen, was sie lieben – bevor es zu spät ist und ein neuer Krieg ausbricht ...


"Nur noch ein einziges Mal"



10. November

worum geht's?

Eine Achterbahn der GefühleAls Lily Ryle kennenlernt, scheinen all ihre Träume wahr zu werden: eine neue Stadt, der erste Job und dann noch Ryle – überaus attraktiv, überaus wohlhabend und überaus erfolgreich. Vergessen scheint Lilys Kindheit, in der der Vater die Mutter schlug. Vergessen auch Atlas, ihre erste Liebe, der gegenüber von Lily squattete – bis ihr Vater die beiden erwischte und Atlas von heute auf morgen verschwand. Und dann steht Atlas auf einmal vor ihr. Als Ryle von ihrer gemeinsamen Vorgeschichte erfährt, weckt dies seine Eifersucht – und auf einmal zeigt Ryle sich von einer Seite,die Lily zunehmend Angst macht.






GANZ WICHTIG: ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN!!!

Donnerstag, 27. April 2017

Rezension zu Draw My Life

"Mach es wie die Youtuber!"

Draw my Life von Katie Gordon


Allgemeines:

- Einzelband
- 192 Seiten
- Heyne Verlag
- Nur als Taschenbuch erhältlich
- 9,99 Euro
- Originaltitel: Draw my Life
- Inhaltsangabe:

Ariane Grande hat es gemacht, PewDiePie hat es gemacht, Emma Watson hat es gemacht: Das eigene Leben in einfachen Strichzeichnungen skizzieren - mit allen bedeutsamen, richtungsweisenden, lustigen, traurigen, peinlichen und auch komischen Momenten. Endlich können jetzt nicht nur Youtuber, Schauspieler und andere Berühmtheiten, sondern jeder sein Leben als Draw My Life aufmalen. Denn jetzt gibt’s den Hit aus dem Internet auch zum Selbermachen: Alles, was man dazu braucht: einen Bleistift, ein bisschen Zeit und Lust an der Erinnerung. So entsteht Strich für Strich ein wunderbares Lebensbild. Keine zeichnerischen Vorkenntnisse erforderlich!



Es ging um die Welt- plötzlich hat jeder sein Leben aufgemalt. Und nun kommt es auch zu uns. Als ich dieses Buch in den Händen hielt, war ich trotz des schlichten Covers begeistert. Es wirkte lässig, einfach und keiner hohen Kunst von Nöten. Auf jeder Seite habe ich dann eine neue Aufgabe gefunden- jede anders- und bei jeder mit tiefgründigem Sinn, oder wo ich einfach Lachen musste- ob meines Kunstwerkes wegen- oder allgemein wegen der Aufgabe, die ich zu zeichnen hatte.
Besonders witzig fand ich: "Wenn du Geschwister hast, dann lass sie ihre Finger in Farbe tauchen und hier abstempeln. (Wenn sie es nicht wollen, tu es, während sie schlafen.)" Keine Seitenangabe.
Das ganze Buch ist wirklich süß gestaltet- ohne große Kunst, einfach, kritzelhaft aber schön. Die Aufgaben variieren; mal soll man Dinge malen und beschreiben, die man bereut, mal Dinge, auf die man wütend ist. Dadurch wird das Buch sehr privat- aber da wir keine Youtuber sind, brauchen wir es ja auch nicht zu zeigen. :D
Ich gebe diesem Buch 5/5 Sternen aufgrund der Besonderheit!

Eure Celli! :D

Donnerstag, 20. April 2017

Rezension zu der Schwarze Thron 1

"Sie sind Schwestern. Sie sind Drillinge, die Töchter der Königin."

Der Schwarze Thron - Die Schwestern - Kendare Blake

Allgemeines:
- 1 Teil von bisher 2
- 448 Seiten der Printversion
- Penhaligon- Verlag
- Printversion erscheint am 9. Mai
- 9,99 Euro Kindle, 14,99 Euro Print
- Originaltitel: Three Dark Crowns
- Inhaltsangabe:

Sie sind Schwestern. Sie sind Drillinge, die Töchter der Königin. Jede von ihnen hat das Recht auf den Thron des Inselreichs Fennbirn, aber nur eine wird ihn besteigen können. Mirabella, Katharine und Arsinoe wurden mit verschiedenen magischen Talenten geboren ― doch nur, wer diese auch beherrscht, kann die anderen Schwestern besiegen und die Herrschaft antreten. Vorher aber müssen sie ein grausames Ritual bestehen. Es ist ein Kampf um Leben und Tod ― er beginnt in der Nacht ihres sechzehnten Geburtstages …



Ich habe zwei Tage für dieses Buch gebraucht. Zwei Tage, nicht zwei Wochen oder Monate. Zwei Tage.
Nach meiner Leseflaute brauchte ich etwas Gutes. Da der Klappentext ziemlich spannend und nach etwas anderem und Neuem klang- war ich begeistert und hatte mir natürlich sofort viel erhofft- und wurde keineswegs enttäuscht.
Der Anfang zog sich noch ein bisschen, war etwas verwirrend mit den ganzen Namen und Orten. Doch nach ein paar Kapiteln hatte das Buch mich fest im Griff. Es fesselte mich mit den Worten von Kendare Blake, doch vor allem mit der andauernden Spannung. Es ist war nicht wie eine gewöhnliche Spannungskurve- es gab viel zu viele Auf und Abs. :D
Viele Kleinigkeit haben sich später aufgelöst, was es einem ständig lechzte, weiter zu lesen. :D
Das Cover ist total schön- farblich sowohl optisch. Die Dynamik stimmt und es ist angenehm fürs Auge.

Ich wünsche euch viel bei dem Buch-
eure Celli :D

Dienstag, 18. April 2017

Rezension zu Maybe Not

Maybe Somedays Geschichte geht in eine weitere Runde mit Warren...

Maybe Not - Colleen Hoover



- Zwischenband
- 135 Seiten
- DTV- Verlag
- Printversion, eBook
- 7, 95 Euro
- Originaltitel: Maybe Not
- Inhaltsangabe:

Ein Mädchen als Mitbewohnerin in der WG? Nichts lieber als das, denkt Warren. Vor allem, wenn besagte Mitbewohnerin so überaus attraktiv und sexy ist wie Bridgette.
Doch Warren gegenüber verhält sich Bridgette kaltschnäuzig und abweisend. Offensichtlich hasst sie ihn aufs Blut … oder doch nicht? Was, wenn die Leidenschaft, mit der sie ihn verabscheut, eine ganz andere Leidenschaft verbirgt? Genau die plant Warren aus ihr herauszukitzeln. Ein gefährliches Spiel beginnt, bei dem Warren Gefahr läuft, sein Herz zu verlieren …



Erstmal war ich ziemlich schockiert von der Kürze des Buches. Doch, dass es aus der Sicht von Warren geschrieben ist, hat mich dann erstmal besänftigt. :D
Doch nach dem ersten Kapitel war ich leider sehr enttäuscht. Klar, Colleen Hoover beeindruckt mit einem witzigen, tiefgründigem und einfühlsamen Schreibstil, doch der Inhalt dieses Buch war nicht wirklich mehr, als eine Kurzgeschichte. Wo es leider nicht mal einen Höhenpunkt gab. Die Story war teilweise ziemlich nah an Maybe Someday- einfach nur in einer anderen Perspektive, was natürlich cool ist- aber teilweise auch ein bisschen langweilig.
Das Cover ist sehr schön- es passt zur Reihe, leider nervt mich dieses stechende Blau.


Bis bald,
Celliiiii :D


Rezension zu Mein Herz und deine Krone

"Plötzlich Prinzessin- oder doch nicht?"

Mein Herz und deine Krone von Heather Cocks und Jessica Morgan



Allgemeines:

- Einzelband
- 704 Seiten
- Blanvalet- Verlag
- 9,99 Euro
- Originaltitel: The Royal We
- Inhaltsangabe:
Eigentlich wollte Rebecca Porter, genannt Bex, sich in Oxford ganz auf die Uni konzentrieren. Doch als sie in das gleiche exklusive Wohnheim wie Prinz Nicholas, zukünftiger König von England, einquartiert wird, kommt alles anders. Trotz seiner allgegenwärtigen Bodyguards und überbesorgter Freunde kommen Bex und Nicholas sich näher – und Bex wird in eine Welt geworfen, die ihr völlig fremd ist, sowohl die guten Seiten (tolle Urlaube, Dinner im Palast) als auch die schlechten (Klatschpresse, nervige Familie). Und am Abend vor der Hochzeit des Jahrhunderts muss Bex sich fragen, ob sie für ihre große Liebe Nicholas wirklich ihr ganzes Leben aufgeben kann ...




Der Klappentext lockt einem natürlich sehr, auch wenn er leider schon sehr viel verrät.
Doch dahinter steckte natürlich viel mehr. Der Inhalt war schön fesselnd, nicht unbedingt spannend, aber der viele Sarkasmus bringt einen dazu weiterzulesen.
Auch wenn die Geschichte über viele Jahre spielt, habe ich trotzdem nie so wirklich einen Haupthandlungsstrang entdeckt und musste mir zu dem Text ziemlich viel selbst denken. Ganz oft wechselten die Handlungsorte ich wusste leider nie wirklich wo wir jetzt genau waren. Außerdem kam es mir ziemlich suspekt vor, dass Bex sofort in die Clique des Prinzen aufgenommen wird...
Trotzdem war der Schreibstil ziemlich gut, flüssig gestaltet, fesselnde Adjektive und der immer wiederkommende Sarkasmus war das I- Tüpfelchen.
Die Charaktere sind ausgeprägt mit detailreichen umfangreichen und vielseitigen und vielfältigen Eigenschaften.

Das Cover ist wirklich ziemlich schön; lachsfarben und schlicht. Ich finde es auf jeden Fall viel besser als das Englische:
Was denkt ihr darüber? :D

Bis bald,
eure Celli aka Seitentraeumer.


Freitag, 14. April 2017

Rezension zu die Dunkelmagierin

"Sie muss sich zwischen Gut und Böse entscheiden- oder gibt es eine dritte Möglichkeit?"


Die Dunkelmagierin- Arthur Philipp

Allgemeines:


- Einzelband
- 572 Seiten der Printversion
- Blanvalet- Verlag
- 14,99 Euro, A: 15,50 Euro
- Deutsches Original
- Inhaltsangabe:

Eine junge Magierin, ein uralter düsterer Orden, eine fast vergessene Prophezeiung.
Fejas Talent für die Magie ist groß, doch noch kann die junge Frau es nicht nutzen. Als sie sich entschließt, der Schule der grauen Magier beizutreten, wird sie rasch zum Spielball der Intrigen der Mächtigen. Denn einst waren die grauen Magier gefürchtet, und es gibt Kräfte im Orden, die diesen um jeden Preis wieder zur alten Macht zurückführen wollen. Feja muss rasch lernen, ihre Magie zu nutzen, oder sie wird zwischen den Fronten zerquetscht werden. Doch niemand im Orden ahnt, dass eine dritte Partei Vorbereitungen trifft, um die tausend Jahre alte Ordnung zu zerschlagen – und Feja soll ihr Werkzeug sein …

Auch wenn es ein Buch ist, das nicht so bekannt ist; es hat mich trotzdem umgehauen. Ich habe lange nicht mehr so ein gutes Original gelesen- ich muss anmerken, dass ich selten Bücher von Deutschen Autoren lese- aber das Buch war echt der Hammer.
In jedem Buch geht es natürlich normal los: viele Einleitungen und Erklärungen, auch wenn es am Anfang ein wenig verwirrend war; wurde man immer mehr in die Welt von Feja und des Ordens und damit wurde auch die Spannung immer weiter aufgebaut, die sich wirklich bis zum Ende dann auch hielt. Ich muss sagen, dass mir das Buch wirklich sehr, sehr gut gefallen hat. Ich habe mitgefiebert, habe mit geheult, mit euphorisiert... (Gibt's das Wort überhaupt?)
Der Schreibstil von Arthur Philipp ist angenehm zu lesen, er schreibt flüssig, verständlich und mit einer leichten Wortwahl.
Die Protagonisten haben mir ebenfalls sehr gut gefallen, auch wenn ich anfänglich Probleme mit den Namen gehabt habe. Nachdem ich mich reingelesen hatte, ging es dann auch wieder! :D

Das Cover ist detailreich gestaltet, in einer dunklen, jedoch passenden Farbgebung, die dem Auge nicht fremd oder abscheulich wirkt. Diese vielen kleinen Details in der Innengestaltung sind auch sehr schön gemacht.
Ein Buch mit 5 von 5 Sternen! :D

Liebe Grüße! :D
Eure Celli



Donnerstag, 13. April 2017

Rezension zu der Prinz der Elfen

"Und der Sarg des Prinzen war plötzlich leer..."

Der Prinz der Elfen - Holly Black



Allgemeines:

- 1. Band
- 411 Seiten
- CBT-Verlag
- Printversion, eBook
- 16,99 Euro
- Originaltitel: The Darkes Part Of The Forest
- Inhaltsangabe:

Die Geschwister Hazel und Ben leben in dem Ort Fairfold, der an das magische Elfenreich grenzt. Seit Jahrzehnten steht dort, mitten im Wald von Fairfold, ein gläserner Sarg, in dem ein Elfenprinz schläft – von Touristen begafft und von der Bevölkerung argwöhnisch beäugt, auch wenn Hazel und Ben die alten Geschichten nicht glauben. Seit Kindertagen fühlen sie sich zu dem schlafenden Jungen magisch hingezogen, ihm vertrauen sie alle ihre Geheimnisse an. Inzwischen ist Hazel 16 und küsst immer neue Jungs, um die Leere in ihrem Herzen zu füllen. Doch als eines Tages der Sarg leer ist und der Prinz erwacht, werden die Geschwister in einen Machtkampf der Elfen gezogen. Hazel muss die Rolle annehmen, in die sie sich als Kind immer geträumt hat: als Ritter gegen ein dunkles Monster kämpfen …

Meine Meinung zum Inhalt:

Ich habe zwar noch nie etwas von Holly Black gelesen. Aber das, was sie mir in diesem Buch geboten hat, zeigt mir, dass ich unbedingt mehr von ihr lesen muss. Der Schreibstil war klasse, lebendig, flüssig und gut zu verstehen. Auf dieser guten Basis steht auch ein spannender, mitfühlender Inhalt. Ich habe dieses Buch durchgesuchtet. Mir haben alle Protagonisten gefallen, es herrschte Gleichgewicht, und es war vor allem durchgehend spannend. Klar, es gab ein paar langweilige Stellen- aber das ist doch in jedem Buch so :D

Meine Meinung zum Cover:
Ich finde dieses Cover mit seinen unglaublichen Details ist mal wieder ein Highlight. Es passt wirklich sehr gut zum Inhalt, schmeichelt das Auge und ist farbenfroh gestaltet.


5 von 5 Sterne.

Eure Celli ! :D

Rezension zu der Lauf des Lebens

"Der Lauf des Lebens in vielen Stationen..."


Allgemeines:
- Einzelband
- 192 Seiten
- Luchterhandverlag
- Printversion, eBook
- 18 Euro
- Originalausgabe
- Inhaltsangabe:

Es gibt Tage im Leben, die haben mehr Gewicht als die Wochen und Monate, die sie umgeben. Es gibt Momente im Leben, in denen die Zeit gleichzeitig stehenzubleiben und zu rasen scheint. Der erste Schultag kann ein solcher Tag sein, der erste Kuss ein solcher Moment. Manchmal mischen sich in solchen Momenten Triumph und Melancholie wie in der ersten Nacht in der eigenen Wohnung, manchmal ereignet sich etwas, das uns verändert, ohne dass es rückgängig zu machen wäre. Manchmal gehen solchen Momenten eigene Entscheidungen voraus, manchmal Eingeständnisse, die den Menschen ohnmächtig machen, manchmal ein unermesslicher Verlust. Sich scheiden lassen, sich eingestehen, dass man unter einer Depression leidet, jemanden begraben, den man liebt. All das sind Momente, die in den Erzählungen dieses Bandes eingefangen sind.

Meine Meinung zum Inhalt:

Das erste Kapitel war der Hammer. Es zog mich sofort mit, wurde sofort spannend und zugleich auch sehr traurig. Als ich durch war mit dem Buch hatte ich wirklich verdammt viele Tränen in den Augen.
Mona Jaeger hat einen wirklich guten Schreibstil, auch wenn die Charaktere mit jedem Kapitel wechseln, waren sie doch tiefgründig, gut gemeistert und handelten verständlich.
Leider war das Buch ziemlich kurz, es hätte ruhig etwas länger sein können, ist aber trotzdem gut gemacht. Sie erzählt einfühlsam, bringt es aber trotzdem auf dem Punkt. Und ich denke jeder kann sich in diesem Buch wiedererkennen.

Meine Meinung zum Cover:
Das Cover ist zwar schlicht, aber detailreich und passt wirklich echt gut zum Inhalt.

ich gebe dem Buch 4 von 5 Sterne.
Bis dann,
eure Celli!

Sonntag, 9. April 2017

Rezension zu Rat der Neun

"Das zweite Kind der Familie Noavek wird die Grenze überqueren."

Rat der Neun - Veronica Roth

Allgemeines:
 - Teil 1 von 2
-  608 Seiten der Printversion
- CBT- Verlag
- Printversion, eBook
- 19,99 Euro
- Originaltitel: Carve The Mark
- Inhaltsangabe:

In einer Galaxie, in der Gewalt und Rache das Leben der Völker beherrschen, besitzt jeder Mensch eine besondere Lebensgabe, eine einzigartige Kraft, die seine Zukunft mitgestaltet. Doch nicht jeder profitiert von seiner Gabe …
Cyra ist die Schwester des brutalen Tyrannen Ryzek. Ihre Lebensgabe bedeutet Schmerz, aber auch Macht – was ihr Bruder gezielt gegen seine Feinde einsetzt. Doch Cyra ist mehr als bloß eine Waffe in seinen Händen: Sie ist stark und viel klüger, als er denkt.
Akos stammt aus einem friedliebenden Volk und steht absolut loyal zu seiner Familie. Als Akos und sein Bruder von Ryzek gefangen genommen werden, trifft er auf Cyra. Er würde alles dafür tun, seinen Bruder zu retten und mit ihm zu fliehen, doch mächtige Feinde stehen ihm im Weg. Akos und Cyra müssen sich entscheiden: sich gegenseitig zu helfen oder zu zerstören …

Meine Meinung zum Inhalt:
Das Buch wurde ziemlich gehyped. Klar, nachdem Weltbestseller von Veronica Roth hat man nach der Bestimmung-Trilogie auch nichts anderes erwartet. Da mir aber schon die Bestimmung zum Ende hin nicht gefallen hat, wollte ich trotzdem ihr neues Buch lesen. Und begann gleich nach Erhalt mit dem Lesen.
Nach den ersten Kapiteln war ich enttäuscht. Ich habe mich nicht ins Buch gefunden- war ziemlich oft verwirrt, dass sie jetzt doch woanders waren, als ich gedacht hatte. Eigentlich musste man sich in diesem Buch ziemlich viel selbst denken...
Und es war leider auch ziemlich wenig spannend. Selbst zum Ende hin...
Die Charaktere waren trotzdem gut durchdacht, jeder hatte seine Stärken und Schwächen. Leider hat Veronice Roth zu viele Namen eingebracht, die manchmal echt komisch waren, und mich mit einem Fragezeichen versahen, wie man das jetzt ausspricht. Vor allem bei Namen wie Shissa musste ich den Kopfschütteln. Wenn man diesen Namen einmal Deutsch ausspricht, oder das i wie ein ei ausspricht..
Ihren Schreibstil fand ich eigentlich ganz okay, er ließ sich leicht und flüssig lesen.

Meine Meinung zum Cover:
Ich muss sagen, dass ich vom Cover begeistert war. Es passte zum Inhalt, sah wirklich echt schön aus und hat harmonische Farben.
Der Titel jedoch war meiner Meinung nicht gut gewählt. Das ganze Buch hat nicht so viel zum Thema Rat der Neun zu tun gehabt, deshalb finde ich es schade, dass man nicht gleich "Carve the Mark" oder zu Deutsch: Ritz die Markierung genommen hat, auch wenn das übersetzt bestimmt ein totaler Flop gewesen wäre... naja...

Liebe Grüße, eure Celli

Samstag, 8. April 2017

Rezension zu Das Mädchen mit dem Löwenherz

"Nur Martin Luther kann ihr helfen..."

Das Mädchen mit dem Löwenherz - Jürgen Seidel


Allgemeines:

- Einzelband
- 483 Seiten
- CBj- Verlag
- eBook, Print
- 16,99 Euro
- Deutsches Original
- Inhaltsangabe:

Als die 13-jährige Anna das erst Mal ins Visier der Mächtigen gerät, weiß sie nichts von den Kämpfen, die die katholische Kirche und die Anhänger Martin Luthers zu jener Zeit miteinander ausfechten. Doch Anna ist ein hochbegabtes Waisenmädchen, das über ein absolutes Gedächtnis verfügt, was Geschriebenes angeht. Ein der Reformation zugeneigter katholischer Würdenträger erkennt ihre Begabung. Fortan setzt er sie als Junge verkleidet als Spionin in eigener Sache ein, die den Klerus belastende Dokumente unters Volk bringt. Doch es dauert nicht lange, bis die katholische Kirche ihr auf die Spur kommt und Anna sich inmitten von Intrigen und Verbrechen wiederfindet. Jetzt, so denkt sie, kann ihr nur noch einer helfen: Martin Luther!

Meine Meinung zum Inhalt:
Da ich ein großer Fan von Religion bin, aber nicht so unbedingt in Richtung Martin Luther lese, hat mich dieses Buch doch deutlich überrascht.
Ich habe ein, zwei Kapitel gebraucht, bis ich in das Buch reinkam, aber dann wurde es immer besser und spannender- und blieb bis zum Ende auch so. Ich war begeistert von der Erzählperspektive, dass Anna die Story erzählt, und doch an Martin Luther gerichtet redet.
Alle Charaktere waren gut gedacht, fast keine ist statisch geblieben- sie hatten alle ihren Höhepunkt und Abgrund.
Der Schreibstil war auch leicht zu lesen, auch wenn man merkte, dass die Wortwahl vor ein paar Jahrzehnten hätte sein können...

Meine Meinung zum Cover:
ich finde dieses Cover nicht umwerfend schön- da habe ich schon deutlich bessere gesehen- vor allem mit dem blonden Lockenkopf vorne- aber das Cover passt zum Inhalt, und der Inhalt zum Cover. Ich finde diese kleine, abgewandelte Lutherrose echt süß gemacht.

Insgesamt:
4/ 5 Sternen

Eure Celli :D

Rezension zu Secret Fire

"Sache ist verflucht. Und nur Taylor kann ihn retten..."

Secret Fire - C.J. Daugherty und Carina Rozenfeld



Allgemeines:

- 1. Teil von bisher 2
- 444 Seiten der Printversion
- Oetinger- Verlag
- eBook, Printversion
- 18,99 Euro (A 19,60 Euro)
- Originaltitel: The Secret Fire
- Inhaltsangabe:

 Wird die Liebe das Schicksal besiegen? Der 17-jährige Sasha setzt sein Leben mit spektakulären Aktionen aufs Spiel – weiß er doch, dass er nicht sterben kann (jedenfalls nicht vor seinem 18. Geburtstag). Grund ist ein uralter Fluch, der seit Generationen auf seiner Familie lastet. Ein Fluch, von dem ihn nur die 17-jährige Taylor erlösen kann. Doch der Preis dafür ist hoch. Ist sie bereit, sich und ihre Zukunft für Sasha zu opfern? Charmant, actionreich und romantisch: Secret Fire ist der Auftakt eines neuen Zweiteilers von Night-School-Bestseller-Autorin C. J. Daugherty.

Meine Meinung zum Inhalt:

Ab der ersten Seite hatte ich nur einen einzigen Gedanken im Kopf: Wenn dieses Buch so weitergeht, wird es mein neues Lieblingsbuch.
Der Anfang war echt gut gemacht. Sofort spannend, mitreißend, und fesselnd. Zum Ende hin ließ diese Spannung leider nach und es wurde selbst beim geplanten Höhepunkt nicht mehr wirklich spannend.
Der Schreibstil war jedoch durch und durch ziemlich angenehm und flüssig zu lesen!
Die Charaktere waren echt super gestaltet- beide perfekt und unperfekt- und beide gegenteilig.
Ich kann nur sagen, ich brauche dringend den zweiten Band!

Meine Meinung zum Cover:
Das Cover ist sehr schön, detailreich und kreativ gestaltet- es passt sogar in weiten Teilen sogar zum Inhalt des Buches. Doch vermittelte es für mich einen Eindruck mit den Runen und Alchemiesymbolen, dass es in einer anderen Zeit spiele, und nicht heute!


4/5 Sternen! :D


Eure Celli :D


Dienstag, 4. April 2017

Rezension zu Tote Mädchen lügen nicht

13 Kassetten.
13 Gründe.


Tote Mädchen Lügen nicht - Jay Asher - Filmausgabe




Allgemeines:
- Einzelband
- 288 Seiten der Printversion
- CBT- Verlag
- Printversion, eBook
- 9,99 Euro
- Originaltitel: Thirteen reasons why
- Inhaltsangabe:

Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf »Play« – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die tot ist. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe haben zu ihrem Tod geführt, dreizehn Personen hatten ihren Anteil daran. Clay ist einer davon ...




Meine Meinung zum Inhalt:
Von der ersten Seite an hat mich Jay Asher mit seinem Buch mitgerissen. Erst war ich etwas skeptisch aufgrund des Titels... aber die Story, der Inhalt allgemein hat mir diese Skepsis sofort genommen. Ich war begeistert, von Clay, über den man zwar nicht sooo viel erfährt, doch seine Art das ganze aufzunehmen, diese Story voranzubringen, ist unglaublich gut gestaltet.
Allein die Geschichte mit den Kassetten ist sehr raffiniert gemacht, dass man unbedingt weiterlesen wollte-  auch wenn es schon drei Uhr in der Nacht ist, und man tot müde.
Vielmehr dreht sich die ganze Story um die Kassetten und spielt in ihnen, als dass es wirklich spektakuläre Handlungen in der echten Welt gibt. Keiner der Charaktere hat mich genervt- was ich unglaublich gut fand, denn sonst gibt es in jedem Buch immer einen, den ich nicht leiden kann. Aber dieses Mal hat Jay Asher sehr gute Arbeit geleistet! :D

Meine Meinung zum Cover:
Ich muss ehrlich zugeben, dass ich das Cover der Filmausgabe sogar besser finde, als das originale. Für mich kommt da mehr dieses mysteriöse Thrillermäßige hervor, das bei dem anderen gleich an eine Suizidgeschichte denken lässt. Gut, es ist eine- aber bei dem Neuen steht mehr dieses Mysteriöse im Vordergrund.

Samstag, 1. April 2017

Rezension zu PAN 1

"Er sah mich so erschüttert an, als hätte ich gesagt, ich sei die Prinzessin von Wales."

Das Geheime Vermächtnis des Pan - Sandra Regnier

Allgemeines:
- 1. Teil einer Trilogie
- 414 Seiten der Printausgabe
- Carlsen Verlag
- eBook, Printversion
- Schuber: 19,99 Euro
- Originaltitel: Deutsche Originalausgabe
- Inhaltsangabe:
Felicity ist nicht gerade das, was sich die Elfenwelt unter der ihr prophezeiten Retterin vorgestellt hat. Sie ist erst achtzehn, trägt eine Zahnspange und arbeitet abends in einem heruntergekommenen Pub. Leander hingegen, der Neue an Felicitys Schule, ist der wohl bestaussehende Junge Londons – und ganz sicher nicht Felicitys Typ. Merkwürdig ist nur, dass er einfach nicht mehr von ihrer Seite weichen will. Und damit fängt das Chaos erst richtig an …



Meine Meinung zum Inhalt:
Von der ersten Sekunde war ich begeistert von diesem Buch. Und diese Begeisterung verpuffte auch nicht- nein, sie hielt bis zum aller letzten Wort an. Sandra Regnier hat mich in dieses Buch gefesselt, ich war erstaunt, dass auch eine nichtbeliebte Protagonisten mal etwas leisten kann! Nicht immer in der besten finanziellen Lage ist und trotzdem einen Sarkasmus hat, der immer passend platziert wurde. Der Schreibstil war angenehm zu lesen, flüssig, nicht stockend und die Charaktere haben mir auch sehr gefallen, vor allem Lee! Der immer wieder hardcore Spannung hineingebracht hat und einem zum weiterlesen zwang.
Enttäuscht war ich nur, dass diese Elfengeschichte sehr spät begann- ab ungefähr 75% gelesenen Prozent... D:

Meine Meinung zum Cover:
Ein schönes, textpassendes Cover mit vielen Details! Rundum schön gestaltet.

Insgesamt:
5 von 5 Sternen

Eure Celli!

Rezension zu Schnee wie Asche

" Das Schicksal eines Volkes ruht auf ihren Schultern. "

Schnee Wie Asche - Sara Raasch
 Allgemeines:

- 1. Teil einer Trilogie
- 464 Seiten der Printausgabe
- CBT- Verlag
- eBook, Printversion
- 14,99 Euro
- Originaltitel: Snow Like Ashes
- Inhaltsangabe:
Sechzehn Jahre sind vergangen, seit das Königreich Winter in Schutt und Asche gelegt und seine Einwohner versklavt wurden. Sechzehn Jahre, seit die verwaiste Meira gemeinsam mit sieben Winterianern im Exil lebt, mit nur einem Ziel vor Augen: die Magie und die Macht von Winter zurückzuerobern. Täglich trainiert sie dafür mit ihrem besten Freund Mather, dem zukünftigen König von Winter, den sie verzweifelt liebt. Als Meira Gerüchte über ein verloren geglaubtes Medaillon hört, das die Magie von Winter wiederherstellen könnte, verlässt sie den Schutz der Exilanten, um auf eigene Faust nach dem Medaillon zu suchen. Dabei gerät sie in einen Strudel unkontrollierbarer Mächte …

Meine Meinung zum Inhalt:
Auf dem ersten Blick war ich von dem Klappentext begeistert.
Ich bin ein großer Fan von solchen Geschichten- deswegen habe ich mich auch mit voller Begeisterung in dieses Buch gestürzt. Und wurde zumindest von den ersten paar Kapiteln nicht enttäuscht. Dann jedoch nahm die Spannung ab, es begann mich ein Stück weit zu verwirren. Doch diese kleine Kurve wurde schnell ausgeglichen. Bis zum Ende blieb es dann spannend... :D
Ich muss trotzdem zugeben, dass ich mir von den Charakteren mehr erhofft hatte.
Meira und Mather haben mir am Anfang sehr gefallen, doch dann wurde Mather in den Hintergrund geschoben und Meira immer weiter zu etwas Besonderem hochgehobelt. Es war mir einfach zu eintönig, trotz, dass die Geschichte durch und durch spannend blieb.
Der Schreibstil war sehr schön, gleichmäßig und flüssig zu lesen, und mir hat die Atmosphäre gefallen, die Sara Raasch in ihrem Debüt geschaffen hat.

Meine Meinung zum Cover:
OMG. Mehr Worte hatte ich dafür nicht, als ich dieses Buch zum ersten Mal gesehen habe. Ich habe mich punkto in dieses atemberaubende Cover verliebt. Wäre da nicht dieser tolle Inhalt gewesen, wäre es auf jeden fall zum Coverkauf geworden... :D

Insgesamt:
3 von 5 Sternen

Eure Celli :D
 

Wunschliste

Welche Bücher wünsche ich mir wohl?
Welche habe ich vor, anzuschaffen? :D


Neue Reihen:

1. Der Kuss der Lüge - Mary E. Pearson
2. Young Elites - Marie Lu
3. Amani - Alwyn Hamilton
4. Wie die Luft zum Atmen - Brittainy C. Cherry
5. Flawed - Cecilia Ahern
6. Infernale - Sophie Jordan
7. Feuerprobe - Josephine Angelini
8. Frostkuss - Jennifer Estep
9. Love letters to the dead - Ava Dellaira

Angefangene Reihen:

1. Dark Elements Eiskalte Sehnsucht - Jennifer L. Armentrout
2. Origin - Jennifer L. Armentrout
3. Elias und Laia 2 - Sabaah Tahir
4. GoT 7 - George RR. Martin
5. Black Blade das Dunkle Herz der Magie - Jennifer Estep
6. Throne of Glass Königin der Finsternis - Sarah J. Maas
7. Eis wie Feuer - Sara Raasch


Rezension zu Unsterblich 3

Der Dritte und letzte Teil...
Ein sehr gelungenes Finale!


Unsterblich Tor der Ewigkeit - Julie Kagawa


Allgemeines:

- Dritter Teil
- 495 Seiten der Printausgabe
- Heyne fliegt
- eBook, Printversion
- 9,99 Euro
- Original: The Forever Song - Blood of Eden 3
- Inhaltsangabe:

Dunkelheit ist über die Welt gekommen, die Städte liegen in Trümmern, und selbst die Vampire sind nicht mehr in Sicherheit. Niemand weiß das besser als die toughe Allison Sekemoto, denn ihr wurde von dem gefährlichen Vampirmeister Sarren das genommen, was ihr am Teuersten war. Begleitet von ihrem geheimnisvollen Schöpfer Kanin und ihrem Blutsbruder Jackal nimmt Allie die Verfolgung Sarrens auf, um sich an ihm zu rächen. Doch Sarren lockt Allie in eine Falle, und plötzlich steht viel mehr auf dem Spiel als nur die Erfüllung von Allies Racheplänen …

Meine Meinung zum Inhalt:
Vom ersten Band an war ich begeistert von der Reihe!
So habe ich auch sehnsuchtsvoll auf den dritten Teil der Unsterblich-Reihe gewartet- und konnte kaum warten, es zu lesen.
Von der ersten Seite an, war dieses Buch unglaublich gut. Im Schreibstil sowohl vom Inhalt her.
Immer wieder brachte mich Jackals schwarzer Humor zum Lachen, Kanins mysteriöses Auftreten zum Schmetterlinge-im-Bauch bekommen und Allison hat mich mitfühlen lassen, was sie durchmacht. Sie ist einer der wenigen Charaktere deren Art ich mag- deren Art ich nicht nervig finde.
Bis zur letzten Sekunde war es spannend; selbst nach einem großen WAS Moment, von dem es reichlich in diesem Buch gab.
Ich glaube, Julie Kagawa hat hier wieder ein Meisterwerk geschaffen. Unsterblich rückt auf den 2. Platz meiner Lieblingsbücher!

Meine Meinung zum Cover:
Immer schafft Heyne wunderschöne Cover zu Julies Büchern. Dieses Mal war ich jedoch sehr enttäuscht, dass es das neue Buch von ihr nur als Taschenbuch gab. Mir persönlich haben die alten Cover viel mehr gefallen. Sie waren passender, für mich ansprechender. Deswegen bin ich sehr enttäuscht. Denn das Cover zu diesem Buch ist zwar schön- aber nicht so meins.


In der Zusammenfassung:
4 von 5 Sternen.!


Eure Celli

"Catching Beauty" von J.S. Wonda

Lass uns eine Sache klarstellen: Ich bin nicht dein Retter. Ich bin nicht dein Freund. Wir sind nicht die Guten. Und du wirst mir nicht ...