Donnerstag, 26. April 2018

Die Legende der vier Königreiche 2 (Rezension)

Ein Krieg, der sie antreibt. Ein Band, das sie zerstören könnte.
hier bestellen
  • 2. Teil einer Trilogie
  • Hardcover, eBook
  • 16,00 Euro, 13,99 Euro
  • Verlag: Harper Collins YA
  • Originalausgabe erschien 2017 unter dem Titel "Avenged"
  • deutsch: 03.04.2018
  • Seiten: 366
Worum geht´s?
Wieder vereint! Die Schwestern Emelina und Olivia wollen ihr Königreich Ruina zu alter Stärke zurückführen. Doch während Olivia nach ihrer Gefangenschaft auf Rache sinnt, hofft Emelina auf eine friedliche Lösung - nun, da Cas den Thron von Lera innehat. Aber die Spannungen zwischen den Schwestern bergen Gefahren. Ein zu allem entschlossener Gegner macht sich Emelinas Zerrissenheit zwischen Loyalität und Liebe zunutze und spinnt eine blutige Intrige .

Cover:
Das Cover ist wie beim ersten Teil sehr schön geworden. Es ist schlicht, mit vielen detaillierten, filigranen Mustern, die wirklich sehr gut zum Buch passen. Im Vordergrund erkennt man zwei Ringe, die in einander verwoben sind, und die Beziehung zwischen Em und Cas darstellen soll, was wirklich sehr gut zum Inhalt des Buches passt und erste kleine, aber spannende Fragen aufwirft. Trotz der ungewöhnlichen Farbe sticht einem das Cover in die Augen und fesselt den Leser direkt.
Storyline:
Die Storyline ist wirklich sehr vielseitig. Erst einmal ist der direkte Anschluss an den ersten Teil sehr gut gelungen, sodass man einen nahtlosen Übergang hat. Sehr schön sind auch die verschiedenen Kapitel geworden, die aus der Sicht von unterschiedlichen Charakteren erzählt worden sind.
Cas befindet sich in einem Zwiespalt: König sein oder seiner Liebe nachgehen?
Zu allererst steht er jedoch vor einem viel größeren Problem: seine Cousine Jovita will sich unter allen Umständen den Thron klarmachen und vergiftet Casimir. Für seine Freunde Galo und Daniela ist klar: sobald Cas wieder gesund ist, werden sie Jovita die Leviten lesen. Doch erst muss Cas dringend gerettet werden, sein Zustand verschlechtert sich immer weiter, und so wird für seine Begleiter klar; der einzige Ausweg ist in nach Ruina zu bringen, wo er von Em und ihrer Schwester gut versorgt werden kann. Die beiden Schwestern haben jedoch eigentlich Wichtigeres vor: sie wollen das Königreich zusammenregieren und eine Dyarchie gründen.
Ich finde die Storyline des Buches wirklich sehr gut. Der Plot ist spannend, überraschend und sorgt für einen guten Lesefluss. Die einzelnen Handlungen bauen sich gut aufeinander auf, sodass der Leser viel Spaß am Geschehen hat und immer gut mitfiebern kann. Denn bis es zum Höhepunkt der ganzen Geschichte kommt, steht klar, dass Em und Cas Rache hegen... auf Jovita. Und nebenbei schmiedet Olivia, Emelinas Schwester, unheilvolle Pläne.
Charaktere:
Die Charaktere sind wirklich sehr authentisch und transparent geschrieben worden. Sie verkörpern viele verschiedene Dinge und jeder, der von Amy Tintera erschaffen Figuren hat eine eigene Story, Beweggründe, und überraschende Momente in sich.
Emelina ist eine sehr leidenschaftliche Persönlichkeit, die sich nur von den guten Dinge anleiten lässt, und in jedem Menschen versucht, das Gute zu sehen. Ganz im Gegenteil zu Olivia - ihrer Schwester. Olivia und Emelina sind wir schwarz und weiß - Gut und Böse halt. Sie ergänzen sich perfekt und doch haben sie viele Gemeinsamkeiten- sie brennen für eine Sache und versuchen mit ihrem Leben daran zu kommen.
Casimir ist ein sehr interessanter, zweiter Protagonist der Story. Er lebt und er vertraut seinem Herzen und seinem Bauchgefühl, was ihn zu einem wirklich liebenswerten Charakter macht. Mir hat er von allen Charakteren am meisten gefallen.
Schreibstil und Sprache:
Der Schreibstil und die Sprache des Romans waren wirklich gut. Sie harmonierten beide miteinander, in dem eine intelligente Wortwahl den gut strukturierten Satzbau unterstützte. Der Leser hatte so die Möglichkeit in ein flüssiges Lesen zu tauchen. Amy Tintera hat wirklich gute Wörter benutzt, die gut Spannung aufgebaut haben.
Fazit:
Ein sehr gelungener zweiter Teil der Reihe! Der wirklich empfehlenswert ist, wenn man Fan vom ersten war oder den der erste Teil noch nicht ganz überzeugt hat - der Zweite ist wirklich lesenswert!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Fire & Frost - vom Feuer geküsst - Elly Blake (Rezension)

E I S  K A N N  D I C H  V E R B R E N N E N  F E U E R  L Ä S S T  D I C H  Z I T T E R N 2. Teil einer Trilogie - Hardcover, ...