Dienstag, 4. Juli 2017

Rezension zu Goldener Käfig

Hey ihr Lieben! Heute habe ich für euch eine Rezension zu dem dritten Teil der "Rote Königin"

"Mares Geschichte geht in eine fulminante dritte Runde..."

Goldener Käfig von Victoria Aveyard



Allgemeines:

- Dritter Teil der Reihe: Die Farben des Blutes
- Hardcover, Kindle-Edition und zukünftig auch als Hörbuch
- 23,99 Euro Print, 15,99 Euro das e-Book
- Originaltitel: King´s Cage
- Seitenanzahl: 640
- Klappentext: (SPOILER!)

Mare, die Rote mit den besonderen Silber-Fähigkeiten, ist zurück am königlichen Hof – doch dieses Mal nicht als falsche Prinzessin, sondern als Gefangene des Königs: Um ihre Gefährten vor dem Tod zu retten, hat sie sich ihrem schlimmsten Feind – und einstigen Freund – ergeben. Und erwartet nun ein schreckliches Schicksal an seiner Seite. Aber natürlich setzen Prinz Cal und die Rebellen der Scharlachroten Garde alles daran, um die Blitzwerferin zu befreien. Denn nur mit ihr gibt es im Kampf um die Freiheit eine Chance.


(Spoilerfrei)
Von einem Buch mit einem Preis von 24 Euro denkt man, dass es überteuert wäre. Ist es aber nicht, denn der Preis setzt sich aus Seitenanzahl und Qualität zusammen. Und die Qualität, die Victoria Aveyard hier abgeliefert hat, lässt den zuerst abschreckenden Preis völlig hinter sich.
Ich habe es bereits auf Englisch gelesen. Leider ist mein Englisch nicht so gut, dass ich alles verstanden habe. Auf Deutsch war es nochmal etwas ganz anderes. Ich habe viel mehr von der Spannung mitbekommen, habe viel sentimentaler auf manche Passagen reagiert und hatte nicht nur einmal eine Gänsehaut. Im Prinzip war ich so geflasht von diesem Buch, dass ich danach ein emotionales Wrack war und die ganze Reihe gleich noch einmal gelesen hatte.
Der Schreibstil von Aveyard hat sich durch die drei Bände immer stätig verbessert- er ist angenehmer, als zu Beginn. Trotzdem schafft sie es, den Leser zu fesseln. Durch die immer flüssig verketteten Sätze kann man reibungslos lesen. Auch, wenn es an manchen Stellen im Buch langweilig war; der innere Sog weiter zu lesen, war trotzdem immer vorhanden.
Das Buch folgt der üblichen Spannungskurve- die Charaktere gestalten das Buch mit und ich hatte nicht nur einmal einen WAS?- Moment.
Ich kann nur eins sagen; die Reihe ist absolut zu empfehlen! :D

1 Kommentar:

  1. Ahoy Celina- Marie,

    mich hatte ja der letzte Band, gerade wegen Mares zwiespältigen Charakters, begeistern können. Dieses elektrisierende, aufregende hat mir im dritten band leider lange Zeit gefehlt - erst gegen Ende zeigten Autorin und Mare wieder, was sie drauf haben...

    Liebste Grüße, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/08/sammelrezensionen-usa-jugendbucher.html#käfig

    AntwortenLöschen

Fire & Frost - vom Feuer geküsst - Elly Blake (Rezension)

E I S  K A N N  D I C H  V E R B R E N N E N  F E U E R  L Ä S S T  D I C H  Z I T T E R N 2. Teil einer Trilogie - Hardcover, ...