Donnerstag, 27. April 2017

Rezension zu Draw My Life

"Mach es wie die Youtuber!"

Draw my Life von Katie Gordon


Allgemeines:

- Einzelband
- 192 Seiten
- Heyne Verlag
- Nur als Taschenbuch erhältlich
- 9,99 Euro
- Originaltitel: Draw my Life
- Inhaltsangabe:

Ariane Grande hat es gemacht, PewDiePie hat es gemacht, Emma Watson hat es gemacht: Das eigene Leben in einfachen Strichzeichnungen skizzieren - mit allen bedeutsamen, richtungsweisenden, lustigen, traurigen, peinlichen und auch komischen Momenten. Endlich können jetzt nicht nur Youtuber, Schauspieler und andere Berühmtheiten, sondern jeder sein Leben als Draw My Life aufmalen. Denn jetzt gibt’s den Hit aus dem Internet auch zum Selbermachen: Alles, was man dazu braucht: einen Bleistift, ein bisschen Zeit und Lust an der Erinnerung. So entsteht Strich für Strich ein wunderbares Lebensbild. Keine zeichnerischen Vorkenntnisse erforderlich!



Es ging um die Welt- plötzlich hat jeder sein Leben aufgemalt. Und nun kommt es auch zu uns. Als ich dieses Buch in den Händen hielt, war ich trotz des schlichten Covers begeistert. Es wirkte lässig, einfach und keiner hohen Kunst von Nöten. Auf jeder Seite habe ich dann eine neue Aufgabe gefunden- jede anders- und bei jeder mit tiefgründigem Sinn, oder wo ich einfach Lachen musste- ob meines Kunstwerkes wegen- oder allgemein wegen der Aufgabe, die ich zu zeichnen hatte.
Besonders witzig fand ich: "Wenn du Geschwister hast, dann lass sie ihre Finger in Farbe tauchen und hier abstempeln. (Wenn sie es nicht wollen, tu es, während sie schlafen.)" Keine Seitenangabe.
Das ganze Buch ist wirklich süß gestaltet- ohne große Kunst, einfach, kritzelhaft aber schön. Die Aufgaben variieren; mal soll man Dinge malen und beschreiben, die man bereut, mal Dinge, auf die man wütend ist. Dadurch wird das Buch sehr privat- aber da wir keine Youtuber sind, brauchen wir es ja auch nicht zu zeigen. :D
Ich gebe diesem Buch 5/5 Sternen aufgrund der Besonderheit!

Eure Celli! :D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

"Das Schicksal ist ein mieser Verräter" - John Green (Rezension)

"Manchmal wissen die Leute nicht, was sie versprechen, wenn sie es versprechen", sagte ich. Isaac sah mich an. "Ja, klar. Ab...